.

Frage:

Ein junger Mensch hatte eine tolle Geschäftsidee, aber kein Geld. Jetzt will er Geld (Fremdkapital) von einer Bank, mit dem er seine Idee umsetzen kann. Nach welchen Kriterien vergeben Banken Geld, wenn sie keine Zinsen verlangen? Denn wenn jeder, der Geld benötigt, Geld von der Bank ohne Zinsen bekommt, würde sich doch jeder gleich mal soviel wie möglich holen, ob seine Verwendung dafür nun sinnvoll ist oder auch nicht.“

Antwort:

Was ist sinnvoll? Nehmen wir einen Extremfall für einen Kreditwunsch. Nennen wir ihn Nonsenskredit. Ein Kredit, für das Umsetzen des Matterhorns, das Einebnen der Zugspitze, ein Fitnesscenter für 3 bis 5jährige, ein größeres Stadion für Hertha BSC, eine Nockenwellenbeleuchtung oder Ähnliches. Irgendetwas, von dem wir übereinstimmend der Meinung sind, dass es die Welt nicht braucht.

Kommt es dabei zur Kreditvergabe? Wahrscheinlich nicht. Dafür gibt es mindestens 2 gute Gründe.

Einer davon heißt Bonität. Hinter Bonität verbergen sich handfeste Sicherheiten oder eben eine wirklich kluge Idee. Diese kann nur dann klug genannt werden, wenn dadurch Fähigkeiten und Fertigkeiten zur Entfaltung kommen, oder wenn Optionen damit vervielfacht werden.
Der weiterführende Gedanke hinter Bonität (Vertrauenswürdigkeit) ist, dass nur all jene Unternehmungen vertrauenswürdig erscheinen, die auf einen Nutzen für andere abzielen. Der Nutzen für andere wird dabei an der Nachfrage gemessen, die das Produkt/Dienstleistung auf sich vereinen kann. Kurz: wieviel davon zu welchem Preis gekauft wird.
Einen Kredit aufzunehmen und das Geld einfach zu verprassen, ist eine Zielsetzung, die der geübte Banker „Kilometer gegen den Wind“ riecht. Zumindest sollte er es können. Letztendlich wird sich ein Vertrauen, das erschlichen wurde, nur um es zu zu missbrauchen, immer gegen den Missbraucher wenden.
Wir kennen niemanden, der es gezielt darauf anlegt oder auch nur billigend in Kauf nimmt, kein Vertrauen mehr zu genießen. Genießen im wahrsten Sinne des Wortes.
Bleibt der Nutzen im Hinblick auf einen Kredit nebulös, und ist auch nach intensivster Suche und größtem Wohlwollen des Bankers keine Erfolgsaussicht auszumachen, steht es schlecht um den Kreditnachfrager. Auf Bonität müssen Banken immer achten. Unabhängig von der Geldmengensteuerung über eine Umlaufsicherung auf Bargeld. Sie handeln auf eigene Rechnung mit fremden Ersparnissen. Daher sollten sie diese ihnen anvertrauten Ersparnisse nur denen geben, die eine reale Chance auf Rückzahlung vermitteln.

Der zweite Grund liegt im „gesunden Menschenverstand“ des Leihenden. Das Geld muss schließlich zurückgezahlt werden. Auch wenn es „billig“ ist. Wenn für den Kredit eigens verpfändete Sicherheiten eingebüßt werden, weil sich mit dem geliehenen Geld nur die Ausgabenseite, nicht aber die Einnahmeseite erhöht, dann wird der Kreditnehmer schon wieder zur Vernunft kommen. Denn wenn das Geld nicht zurückgezahlt wird, oder die Rückzahlung sehr unzuverlässig erfolgt, dann wird der Geldhahn zugedreht und selbst bei einer wirklich „todsicheren Sache“ beim nächsten Mal nicht mehr aufgehen. Und die meisten Menschen werden mehr als einmal in ihrem Leben Kredit haben wollen.


 

Share

Banner

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxRSS FeedPinterest

Wer ist online

Aktuell sind 24 Gäste und keine Mitglieder online

News

  • First parts of the content of this website are now available in english language. In the upcoming time we will translate more and more of the vital economic informations we offer on our pages into various languages. In the moment the following articles are at your disposal:

    Our mission
    The problem
    The solution

Zum Seitenanfang